Vielfältige Möglichkeiten, Risiken und Techniken rund um das Spiel mit dem Atem 

Breath BlumeKaum ein Element aus dem BDSM – Bereich, hat eine so polarisierende Wirkung, wie die Themen Atemkontrolle und Atemreduktion, bei denen dem empfangenden Part die Atemluft kurzzeitig genommen oder über einen gewissen Zeitraum reduziert wird. Es ist für viele Menschen ein extrem erregender Gedanke, sich so vollkommen einer anderen Person auszuliefern und ein großer Reiz, die mit diesem Spiel einhergehenden berauschenden körperlichen Zustände zu erleben.
Es ist gleichzeitig ein Thema, das wie kaum ein anderes, sehr hohe Risiken birgt und dadurch viele Ängste und Unsicherheiten bezüglich der Umsetzung mit sich bringt.
Die bestehenden Risiken lassen es hier nicht zu, sich nur durch “ausprobieren” dem Thema zu nähern.
Wir denken, dass eine Einwilligung in ein gemeinsames atem(be)-raubendes Spiel, nur von informierten Menschen gegeben werden kann. Dazu wollen wir beitragen und euch Klarheit und Sicherheit darüber geben, ob und wie ihr mit diesem Thema spielen wollt.

Atemkontrolle und Atemreduktion stellen jedoch nur einen kleinen Teil der vielen Varianten dar, wie wir auf berauschende Weise mit Atemtechniken und Atemarbeit unser Spiel gestalten und unterstützen können.
Ein besonders wichtiges Werkzeug ist das Atmen auch beim Verarbeiten von Schmerzreizen, bzw beim Umgang mit intensiven Körperempfindungen. Bewusste Atemtechniken, wie sie z.B. in Meditationen und tantrischen Kontexten eingesetzt werden, öffnen Türen zu ganz neuen körperlichen Erfahrungen, können uns in Trancezustände und in einen gemeinsamen energetischen Flow bringen, bewusstseinserweiternde Erlebnisse ermöglichen und uns sogar Atemorgasmen und Ekstase erleben lassen.

Breath Frau im WasserDiesen Tag wollen wir gemeinsam dem Erforschen der vielfältigen Techniken rund ums Atmen widmen. Wir werden den intensiven Energiefluss spüren, wenn wir den Atem durch unseren Körper fliessen lassen und wie sich das Ganze noch verstärkt, wenn wir das gleichzeitig oder zusammen mit anderen machen.
Wir lernen, Energie durch kraftvolles Atmen aufzubauen und damit auch Macht und Hingabe bewusst zu transportieren (Power Exchange).

Wir werden euch theoretischen Input zum Thema Atem vermitteln und besprechen zahlreiche Techniken und deren Anwendung im Detail.
Ausgewählte Techniken werden wir praktisch demonstrieren und die sichere Anwendung genau erklären, bevor ihr selbst die Möglichkeit bekommt, diese auszuprobieren.

Ihr wolltet z.B. schon immer mal spüren, wie sich eine Atemschutzmaske anfühlt? Eine Tüte über den Kopf ziehen? Euer Gegenüber in Folie einwickeln? Heute habt ihr die Gelegenheit, verschiedene Spielmöglichkeiten in einem sicheren Umfeld und unter Begleitung zu testen.

Folgende Themen werden uns an diesem Tag begleiten:

  • Grundsätzliches zum Thema Atmen
  • Grundsätzliche Informationen über die körperlichen Vorgänge, wenn wir Atem verändern, einschränken oder wegnehmen
  •  Einen Überblick über die Techniken und Spielarten ( zB verschiedenste Atemtechniken, Atemkontrolle durch Anweisung, HOM und Variationen, Masken, Tüten, Folienbondage und viele weitere…)
  • viel Zeit für persönliche Fragen, Austausch und die praktische Anwendung, Ausprobieren, Spielen

    Praktiken wie Würgen , Blood Choke oder andere Techniken um absichtlich eine Bewusslosigkeit herbeizuführen, werden wir an diesem Tag NICHT zeigen und nur teilweise theoretisch darauf eingehen. Wenn du diese Techniken gerne lernen möchtest, ist dies NICHT der richtige Workshop!

    Vorkenntnisse sind keine notwendig und Anfänger*innen herzlich Willkommen!
    Wir wünschen uns neugierige und offene Teilnehmende die Lust haben, sich mit diesen Themen spielerisch auszuprobieren, unabhängig davon welche Rolle sie üblicherweise einnehmen.
    Uns ist es ein großes Anliegen in unseren Workshops Bottoms als eigenständig Teilnehmende und nicht “nur” als Übungsobjekte zu begrüßen. Wir sind der Meinung, dass nur informierte Menschen wirklich ihre Einwilligung in BDSM – Spiele geben und erkennen können, ob ihr Gegenüber auf der Topseite weiß, was es tut.

    Dieser Workshop ist offen für Menschen aller Gender, ob einzeln, zu zweit oder in anderen Beziehungskonstellationen.

    Wir behalten uns vor, eine Warteliste zu führen, um eine ausgewogene Zusammensetzung der Gruppe ermöglichen zu können. Wir freuen uns, wenn ihr euch vorstellen könnt, auch mit einer anderen Person als euren Partner*innen Übungen auszuprobieren oder auch mit Personen, die nicht das von euch präferierte sexuelle Geschlecht haben. Uns ist gleichzeitig besonders wichtig, dass in unseren Workshops jederzeit all eure persönlichen Grenzen und Entscheidungen gewahrt und eingehalten werden. Konsens, Safety und das Erschaffen eines sicheren Raumes sind die Grundpfeiler, auf denen unsere Arbeit basiert.

    Bequeme Kleidung, in der ihr euch gut bewegen und gut atmen könnt, dicke Socken oder Hausschuhe für den Seminarraum.
    Für die Übungen ist es nicht notwendig sich auszuziehen. Bei manchen Übungen wird es diese Möglichkeit jedoch geben und ihr entscheidet jeweils selbst, wie es sich für euch stimmig anfühlt. Dazu hat sich Kleidung bewährt, die ihr auch mal schnell ausziehen könnt. (z.B. Leggings oder Stoffhose und verschiedene Tops/ Oberteile in Lagen, so dass ihr es einerseits warm habt für Übungen, bei denen wir relativ still sitzen und derer ihr euch andererseits für andere Übungen ganz oder teilweise entledigen könnt.)

    Teilnahmegebühr pro Person 140 Euro.


    Alkoholfreie Getränke, Wasser, Kaffee & Tee und ein kleines Snackbuffet stehen jederzeit zur freien Verfügung.

    Wenn du unbedingt teilnehmen möchtest und die Teilnahmegebühr ein Hindernis für dich darstellt, nimm bitte persönlich mit uns Kontakt auf, wir möchten nicht, dass deine Teilnahme daran scheitert und finden bestimmt gemeinsam eine gute Lösung.

    Am Sonntag, den 3. Dezember findet am selben Ort unser beliebter Fireplay-Workshop statt, dieses Mal mit einem besonderen Augenmerk auf die Gestaltung von Fireplay als Ritual und als Tool für Sexmagie und Sacred Kink. Dabei könnt ihr die Atemtechniken aus dem heutigen Tag direkt nutzen und anwenden.

    Dieser Tag kann gerne im Kombipaket dazu gebucht werden, ihr erhaltet dann einen Wochenendrabatt von 20 Euro pro Person

    2. Dezember 2023        Kinky HAVEN - Eppingen

    Die genauen Zeiten sind:

    11:00 Uhr - ca. 18:30 Workshop, 20:00 - 22:00 Uhr Atemreise



    Kategorien: Workshop

    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner