Erlerne die Kunst des erotischen Körperfeuers

FireplayFireplay ist eine faszinierende, dynamische und aussergewöhnliche Spielart im BDSM.
Das Wagnis einzugehen, den eigenen Körper von Flammen küssen zu lassen, kann eine unglaublich sinnliche und aufregende Erfahrung sein, ebenso wie das Erlebnis, einer anderen Person mit brennenden Fackeln über die Haut zu streichen. Die Empfindungen sind dabei mitunter viel sanfter und weniger schmerzhaft als befürchtet und haben gleichzeitig eine unglaubliche Intensität und energetische Wirkung, die sich in Ritualsettings besonders gut nutzen lassen.

Fire-Play Sessions können sehr vielfältig gestaltet werden: Sie können zB sinnliche, erotische, zärtliche, liebevolle Elemente beinhalten oder eine intensive, dramatische, elementare oder spannungsgeladene Wirkung erzielen.
Wichtig ist dabei, dass wir uns über unsere jeweilige Intention klarwerden und uns bewusst darüber austauschen, welche Erwartungen wir an die Begegnung haben und welche Gefühle oder Emotionen wir erleben wollen.
Grundsätzlich gilt: Diese Spielart ist technisch anspruchsvoll und fordert durchgängig höchste Konzentration und viel Vertrauen, um sich in einer solchen Session zu begegnen.

Hier ein kleiner Eindruck wie das aussehen kann:
video
play-rounded-fill
An diesem Tag werden wir:
  • Die wichtigsten Werkzeuge und Techniken des Fireplay kennenlernen.
  • Die in diesem Spiel essentiellen Sicherheitsmassnahmen besprechen.
  • Auf Elemente eingehen, warum sich das Fireplay besonders gut für Rituale eignet.
  • Dir zeigen wie du eigene Fireplay-Sessions/Fireplay -Rituale kreieren kannst
  •  Hilfreiche und klare Kommunikation (Verbal und Nonverbal) vor und während der Session demonstrieren und üben.
  • Uns anschauen, was auf der Seite der Empfangenden/Bottom passiert und wie diese zu einer gelungenen Fireplay – Session beitragen können.
  • Dich an einem Ritual teilhaben lassen.
  • Dir Möglichkeiten geben zum Ausprobieren und Üben.
Die vorgestellten Techniken beinhalten :
  • Das Spiel mit brennenden Fackeln, Wärme wird dabei oberhalb der Haut verteilt oder alternativ die Flamme direkt auf der Haut entzündet.
  • Feuermassage mit brennendem Handschuh.
  • Verwendung von Pyrowatte auf der Haut.
  • Herstellung einer Körperfackel, bzw Tipps zum Erwerb.
  • Fire-Cupping (Schröpfen im Rahmen von Fireplay).
  • Fire-Flogging

Vorkenntnisse sind keine notwendig und Anfänger*innen herzlich Willkommen!
Wir wünschen uns für den heutigen Tag neugierige und offene Teilnehmer*innen die Lust haben, sich mit den genannten Themen spielerisch auszuprobieren, unabhängig davon welche Rolle sie üblicherweise einnehmen.
Es ist unser besonderes Herzensthema Workshops anzubieten, die sowohl für Tops als auch für Bottoms gleichermaßen unterstützend und bereichernd sind. Was liegt freudvollen, sicheren BDSM-Begegnungen wirklich zugrunde und welche Fähigkeiten werden dafür benötigt?

Anfänger*innen und auch fortgeschrittene Interessierte, einzeln, zu zweit oder auch andere Beziehungskonstellationen sind herzlich Willkommen.
Wir werden maximal 12 Teilnehmer*innen für diesen Workshop annehmen, um wirklich Zeit für euch, unseren Austausch und eure persönlichen Fragen zu haben. Uns ist besonders wichtig, dass in unseren Workshops jederzeit all eure persönlichen Grenzen und Entscheidungen gewahrt und eingehalten werden. Konsens, Kommunikation und das Erschaffen eines sicheren Raumes sind die Grundpfeiler, auf denen unsere Arbeit basiert.

Für das Ausprobieren einige Techniken ist es nicht notwendig sich auszuziehen. Um mit Feuer auf dem Körper zu spielen ist es teilweise jedoch sicherer und ihr entscheidet jeweils selbst, wie es sich für euch stimmig anfühlt.
Dazu hat sich Kleidung bewährt, die ihr auch mal schnell ausziehen könnt. (z.B. Leggings oder Stoffhose und verschiedene Tops/ Oberteile in Lagen – möglichst aus Baumwolle wegen der Feuergefahr).
Bitte vorher keine Deos, Öle oder Cremes auf Hautareale auftragen, die mit Flammen in Berührung kommen werden oder in der Nähe liegen.
Personen mit langen Haaren bringen sich bitte ein Haargummi mit oder machen sich einen Zopf.

Teilnahmegebühr pro Person 120 Euro.

Im Preis sind Knabbereien & alkoholfreie Getränke (Softdrinks, Kaffee, Tee) enthalten.
Ebenso ist das benötigte Material zum Bau einer eigenen Fackel inklusive.
Am selben Wochenende findet in dieser Location der 2-tägige Workshop "Geliebter Schmerz" statt, bei dem sich alles um das Spiel mit intensiven Empfindungen dreht.
https://kinkyexplorer.com/erotic-fireplay-bdsm-workshop/
Wenn du das komplette Wochenende buchst, erhälst du einen vergünstigten Sonderpreis von 360.-Euro pro Person.

Wenn du sehr gerne teilnehmen möchtest, aber die Seminargebühr einen Hinderungsgrund für dich darstellt, nimm bitte persönlich Kontakt mit uns auf, wir finden bestimmt gemeinsam eine gute Lösung.

29. November 2024        Kinky HAVEN - Eppingen

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner