Ein Workshop rund um das erotische Spiel mit dem Feuer

FireplayErotic Fireplay ist eine faszinierende, dynamische und aussergewöhnliche Spielart im BDSM.
Das Wagnis einzugehen, den eigenen Körper von Flammen küssen zu lassen, kann eine unglaublich sinnliche und aufregende Erfahrung sein, ebenso wie das Erlebnis, einer anderen Person mit brennenden Fackeln über die Haut zu streichen. Die Empfindungen sind dabei mitunter viel sanfter und weniger schmerzhaft als befürchtet und haben gleichzeitig eine unglaubliche Intensität und energetische Wirkung.

Fireplay Sessions beinhalten ein stets gegenwärtiges Element von Unberechenbarkeit, Gefahr und Drama. Sie sind technisch anspruchsvoll und fordern unser ganzes Vertrauen, um sich in einer solchen Session hinzugeben.

An diesem Nachmittagsworkshop werden wir:
  • Die wichtigsten Werkzeuge und Techniken des Fireplay kennenlernen.
  • Die in diesem Spiel essentiellen Sicherheitsmassnahmen besprechen.
  • Auf Elemente eingehen, warum sich das Fireplay besonders gut für Rituale eignet.
  • Euch zeigen wie ihr eure eigenen Fireplay-Sessions/Fireplay -Rituale kreieren, geben und empfangen könnt.
Was genau passiert an diesem Nachmittag?

Wir werden euch einige der Möglichkeiten demonstrieren, die ihr dann bei Interesse an euch und/oder einer anderen Person ausprobieren könnt.

Die vorgestellten Techniken beinhalten :

  • Das Spiel mit brennenden Fackeln, Wärme wird dabei oberhalb der Haut verteilt oder alternativ die Flamme direkt auf der Haut entzündet.
  • Cellpopping (Devil´s Fire) – eine leichte Form von Branding, bei der mit einer glühenden Nadel die oberste Hautschicht berührt wird.
  • Feuermassage mit brennendem Handschuh.
  • Verwendung von Pyrowatte auf der Haut.
  • Herstellung einer Körperfackel, bzw Tipps zum Erwerb.
Ist dieser Workshop für mich geeignet?

Vorkenntnisse sind keine notwendig und Anfänger*innen herzlich Willkommen!
Wir wünschen uns neugierige und offene Teilnehmende die Lust haben, sich mit diesen Themen spielerisch auszuprobieren, unabhängig davon welche Rolle sie üblicherweise einnehmen.
Uns ist es ein großes Anliegen, auch in Technikworkshops Bottoms als eigenständig Teilnehmende und nicht “nur” als Übungsobjekte zu begrüßen. Wir sind der Meinung, dass nur informierte Menschen wirklich ihre Einwilligung in BDSM – Spiele geben und erkennen können, ob ihr Gegenüber auf der Topseite weiß, was er/sie tut.

Dieser Workshop ist offen für Menschen aller Gender, Singles, Paare und alle anderen Beziehungskonstellationen. Wir behalten uns vor, eine Warteliste zu führen, um eine ausgewogene Zusammensetzung der Gruppe ermöglichen zu können. Wir freuen uns, wenn ihr euch vorstellen könnt, auch mit einer anderen Person als euren Partner*innen Übungen auszuprobieren oder auch mit Personen, die nicht das von euch präferierte sexuelle Geschlecht haben. Uns ist gleichzeitig besonders wichtig, dass in unseren Workshops jederzeit all eure persönlichen Grenzen und Entscheidungen gewahrt und eingehalten werden. Konsens, Safety und das Erschaffen eines sicheren Raumes sind die Grundpfeiler, auf denen unsere Arbeit basiert.

Wir sind Kinky Explorer

Steffi: Zaunreiterin und Forscherin an der Schnittstelle zwischen Tantra & BDSM. Trainerin für bedürfnisorientierte, klare Kommunikation. Coach für „anders & vielfältig liebende“ Menschen, Absolventin des Urban Tantra Professional Trainings bei Barbara Carrellas, Trainerin in Zertifizierung für das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin.
Ausbildung im Fireplay bei Rowan Bombadil

Mike: Fantasievoller Spieler, Switcher, detailverliebter SMler, technikvernarrter Praktiker und Realist. Das „anders sein“ für sich als normal empfindend. Logiker und Denker, Leiter und Geleiteter, Freidenker und Visionär. Grenzgänger und immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen und Möglichkeiten.
BDSM-Coach, mehrere Assistenzen für das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin

Dresscode

Für einige Techniken ist es nicht notwendig sich komplett auszuziehen. Um mit Feuer auf dem Körper zu spielen ist es teilweise jedoch notwendig und ihr entscheidet jeweils selbst, wie es sich für euch stimmig anfühlt. Dazu hat sich Kleidung bewährt, die ihr auch mal schnell ausziehen könnt. (z.B. Leggings oder Stoffhose und verschiedene Tops/ Oberteile in Lagen – möglichst aus Baumwolle wegen der Feuergefahr).
Bitte vorher keine Deos, Öle oder Cremes auf Hautareale auftragen, die mit Flammen in Berührung kommen werden oder in der Nähe liegen. Langhaarige Personen bringen sich bitte ein Haargummi mit oder machen sich einen Zopf.

Preise

Teilnahmegebühr pro Person 80 Euro.

Im Preis sind Knabbereien & alkoholfreie Getränke (Softdrinks, Kaffee, Tee) enthalten.

Du möchtest liebend gern teilnehmen und weißt gerade nicht, wie Du das bezahlen sollst? Bitte kontaktiere uns einfach persönlich, wir finden bestimmt gemeinsam eine gute Lösung.

Ort / Zeiten

Baumwollseil – Gablonzer Str. 23 – 25, 76185 Karlsruhe
Samstag,     22. August 2020      13:00 bis 18:00 Uhr
Es besteht die Möglichkeit ab 12 Uhr im Laden zu stöbern und einzukaufen.

In unseren privaten Räumen bei 69234 Wiesloch
Samstag,     19. September 2020     12:00 bis 17:00 Uhr

Anmeldung
Kategorien: Workshop