Tiefer eintauchen in konsensuellen Kink mit dem Wheel of Consent ®

  • Du willst einer anderen Person mit ganzem Herzen dienen, ihr nützlich sein mit deiner Handlung und ihre Anweisungen genauestens erfüllen?
  • Du willst dich einer anderen Person hingeben, ihr erlauben deinen Körper zu ihrem Genuss zu nutzen? (Während du gleichzeitig sicher sein kannst, dass deine Grenzen jederzeit gewahrt bleiben?)
  • Du möchtest deinem Gegenüber durch klare Worte und Anweisungen zu verstehen geben, was du für dich wirklich willst? Deine eigene Lust und dein Begehren an erste Stelle setzen und das Wagnis eingehen, genau das zu bekommen was du dir wünschst?
  • Du möchtest Zugriff nehmen auf den Körper deines Gegenübers, ihn zu deinem Vorteil benutzen, geniessen wie sich das anfühlt, wenn eine Person sich deinen expliziten Wünsche unterordnet? Constent ist toll.

Um die Klarheit dieser 4 möglichen Positionen wirklich körperlich zu erleben, die das Wheel of Consent ® für uns bereithält, benötigt es ganz genaue Absprachen zwischen den teilnehmenden Personen. Deutliche, direkte und konkrete Bitten und Vereinbarungen bringen uns miteinander in ein neues Paradigma aus Geben und Empfangen. An diesem Wochenende lernen wir wahrzunehmen , zu wählen und zu sagen, was wir wirklich wollen. Consent ist toll.


Das Wheel of Consent ® von Dr Betty Martin ist das Modell, das wir für diese Forschungsreise nutzen werden. An diesem Wochenende tauchen wir tiefer ein in die Ideen von konsensuellem Kink, werden vielleicht auch alte Rollenvorstellungen über Bord werfen und uns ganz neu einlassen auf die Frage, was einem Machtgefälle zugrunde liegt, wer eine Handlung vollzieht und vor allem wem die Handlung dient/nutzt. Wessen Wünsche kommen an erster und wessen an letzter Stelle?  Consent ist toll.


  • Wir werden viele Körperübungen, Wahrnehmungsübungen und einigen theoretischen Input anbieten, um das Konsensrad Stück für Stück gemeinsam aufzubauen.
  • Es wird Zeit geben, sich über das Erlebte auszutauschen und sich dabei von der Erfahrung anderer Teilnehmer*innen bereichern zu lassen. Wir werden uns damit beschäftigen, warum es uns oft so schwer fällt, nach dem zu fragen, was wir wirklich wollen und welche Strategien wir stattdessen anwenden.
  • Wir werden der Frage nachgehen, wie unser Rollenverständnis im BDSM uns hierbei in die Quere kommen kann und welche Freiheit es uns bietet, ganz unabhängig davon zu klären, was wirklich unsere Lust und unser Begehren ist, ohne uns dabei von Schubladen/Labels erneut einengen zu lassen.
  • Und wir werden viel Zeit haben zu spielen und zu spüren: Allein, zu zweit oder in anderen Konstellationen erkunden wir, mal mit Impact Play, mal durch das Spiel mit Empfindungen und auch in Rollenspielsettings, welche tiefe Zufriedenheit und Freude entstehen, wenn wir die verschiedenen Positionen bewusst einnehmen und dabei erleben, welche Klarheit daraus erwachsen kann, wenn wir dieses neue Bewusstsein in unsere Verbindungen integrieren.

Spielsachen und Kinky Toys dürfen gerne mitgebracht werden wenn vorhanden, gleichzeitig stellen wir euch einiges zur Verfügung

Zielgruppe

Dieser Workshop ist offen für Menschen aller Gender, Singles, Paare und alle anderen Beziehungskonstellationen. Wir behalten uns vor, eine Warteliste zu führen, um eine ausgewogene Zusammensetzung der Gruppe ermöglichen zu können. Wir freuen uns, wenn ihr euch vorstellen könnt, auch mit einer anderen Person als euren Partner*innen Übungen auszuprobieren oder auch mit Personen, die nicht das von euch präferierte sexuelle Geschlecht haben. Uns ist gleichzeitig besonders wichtig, dass in unseren Workshops jederzeit all eure persönlichen Grenzen und Entscheidungen gewahrt und eingehalten werden. Konsens, Safety und das Erschaffen eines sicheren Raumes sind die Grundpfeiler, auf denen unsere Arbeit basiert.
Wir wünschen uns neugierige und offene Teilnehmer*innen die Lust haben, sich mit diesen Themen spielerisch auszuprobieren und sich vorstellen können, sich für diese beiden Tage vom klassischen Rollenverständnis im BDSM etwas zu lösen.

Vorkenntnisse sind keine notwendig außer der Lust gemeinsam mit uns weiter zu experimentieren.

Wir sind Kinky Explorer

Steffi: Zaunreiterin und Forscherin in den Grenzbereichen unseres Seins, in den Abgründen und Schatten unserer Seelen, an der Schnittstelle zwischen Tantra & BDSM.Freiheitsliebende Weltenbummlerin, leidenschaftliche Switcherin, begeisterte Brückenbauerin. Trainerin für bedürfnisorientierte, klare Kommunikation. Coach füranders & vielfältig liebende“ Menschen aller Gender und sexueller Orientierungen Absolventin des Urban Tantra Professional Trainings bei Barbara Carrellas. Weiterbildung für das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin

Mike: Fantasievoller Spieler, Switcher, detailverliebter SMer, technikvernarrter Praktiker und Realist. Logiker und Denker, Leiter und Geleiteter, Freidenker und Visionär. Als Forscher und Grenzgänger immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen und Möglichkeiten. In der Welt des BDSM zuhause. BDSM – Coach für alle Menschen die „anders sein“ für sich als normal empfinden.

Dresscode

Bequeme Kleidung, in der ihr euch gut bewegen und gut atmen könnt, dicke Socken oder Hausschuhe für den Seminarraum. Für die Übungen ist es nicht notwendig sich auszuziehen. Bei manchen Übungen wird es diese Möglichkeit jedoch geben und ihr entscheidet jeweils selbst, wie es sich für euch stimmig anfühlt. Dazu hat sich Kleidung bewährt, die ihr auch mal schnell ausziehen könnt. (z.B. Leggings oder Stoffhose und verschiedene Tops/ Oberteile in Lagen, so dass ihr es einerseits warm habt für Übungen, bei denen wir relativ still sitzen und derer ihr euch andererseits für andere Übungen ganz oder teilweise entledigen könnt.)

Preise

Teilnahmegebühr pro Person 220 Euro.
(Frühbucherpreis bis 31.7.19 – 180 Euro)

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und alkoholfreie Getränke, Kaffee & Tee stehen jederzeit zur freien Verfügung. 

Ort / Zeiten

Seminarraum in Heidelberg –Ziegelhausen (Fussläufig von S-Bahn oder Bushaltestelle zu erreichen) genaue Anschrift wird nach Eingang der Seminargebühr mitgeteilt

Es handelt sich um einen kompletten Wochenend-Workshop. Die genauen Zeiten sind:

Samstag   30. November 2019    10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag      1. Dezember 2019    10:00 – 18:00 Uhr

Verpflegung

Für das leibliche Wohl ist gesorgt und alkoholfreie Getränke, Kaffee & Tee stehen jederzeit zur freien Verfügung. 

Anmeldung
Kategorien: Workshop